Rank Anbieter App Gutscheine Rating Info
1 DE Parship Logo 13 Ja Wird angeboten
2 DE Elite Partner Logo 13 Ja Wird angeboten
3 DE eDarling Logo 13 Ja Wird angeboten
4 DE Neu de Logo 13 Ja Wird angeboten
5 DE Love Scout 24 Logo 13 Ja Wird angeboten

Singlebörsen Test – Diese Anbieter sind empfehlenswert

Sei es nun, dass man einfach nur nach neuen Kontakten zum Chatten sucht, einen neuen Flirt im Auge hat oder eventuell sogar einen One-Night-Stand in Betracht zieht, eine Singlebörse ist dafür die geeignete Plattform im Internet.  Mit dem Zuwachs der Nachfrage kontaktfreudiger Singles, ist es nicht verwunderlich, dass das Angebot von Online Portalen in diese Richtung immer weiter steigt und sich zu einem einträglichen Geschäftszweig entwickelt hat.

Singleaktuell.com hat sich mit dem Singlebörsenvergleich 2016 beschäftigt und testet regelmäßig neue und auch ältere dieser Online Plattformen, um eine schnelle und effiziente Übersicht zu bieten, die es dem Benutzer einfach machen soll, die Richtige für sich auszuwählen, ohne viel Zeit und Geld zu verlieren. Dieses Mal hat sich das Augenmerk auf Betreiber beschränkt, die den Fokus und das Interesse ihrer Seiten auf die Bereichen Affairen, One-Night-Stands und flüchtige Flirtbeziehungen anstreben, d.h., das sogenannten Casual Dating.

Wer mal bei Google nach den Stichwörtern “Affaire”, “Casual Dating” oder “One-Night-Stand” sucht, dem werden zahllose ziemlich unseriöse Webseiten aufgelistet, bei denen es sehr oft nur um das schnelle Geld geht, das man einem mit leeren Versprechungen und Fake-Profilen, meist weiblicher Natur, schnell aus den Taschen locken will.

Diese Portale sind oft so gut gemacht, dass man es garnicht merkt. Glücklicherweise gibt es jedoch auch Ausnahmen, die Singleaktuell.com unter die Lupe genommen hat, und die Hoffnung darauf geben, selbst beim One-Night-Stand noch an das Gute glauben zu können. Die wenigen guten Casual Dating Portale (unter die vor allem Seitensprung-Agenturen fallen), können getrost an einer Hand abgezählt werden.

Woran erkennt man einen guten Anbieter?

Frau liegt auf dem Schoß eines MannesDamit man sich als flirtwilliger Neueinsteiger am Anfang von der Anzahl der zur Verfügung stehenden „guten“ Webseiten wie zum Beispiel die vom Testsieger Parship nicht total überwältig fühlt, und entscheiden kann, welches Portal für einen die beste Singlebörse oder beste digitale Partnerbörse ist, sollte man besonders auf die folgenden Aspekte achten: Bei den „guten“ Singlebörsen handelt sich meistens um Portale, die gezielt in Zeitschriften, Postern, im Internet oder sogar im Fernsehen werben.

Man sollte weiterhin auch darauf achten, ob diese Betreiber auf den ersten Blick schon Informationen zu Auszeichnungen angeben, die die Webseite erhalten hat oder man sie eventuell sogar als “Testsieger” benannt hat.  Besonders kann man einer Seite vertrauen, wenn diese TÜV-geprüft wurde, denn dann kann man sich sicher sein, dass auch die Sicherheitsstandards und der Datenschutz gewahrt werden. Auch der allgemeine Eindruck im Hinblick auf ein stil- und niveauvolles Design lässt auf eine qualitativ gute Seite schließen.

Weiterhin haben die „guten“ Webseiten auch viel Feedback, das man im Internet dazu finden kann, u. a. Erfahrungsberichte, Vergleichsportale, wie Singleaktuell.com, die die Vor- und Nachteile ganz übersichtlich herausarbeiten, Reviews in Online-Zeitschriften, Blogs, etc. Auch die Terminologie, mit der die Seite beschrieben wird, weist meist ein höheres Niveau auf. Es wird meist über stilvolle Casual Dates oder Casual Dates mit Niveau gesprochen. Man versucht, sich bewusst dadurch von den Billigseiten dadurch zu unterscheiden.

Woran erkennt man einen schlechten Anbieter?

Im Gegensatz zu den eben genannten Eigenschaften, an denen man eine gute Singlebörse ausmachen kann, gibt es natürlich auch eine Vielzahl an Schmuddelseiten, die es wirklich nur darauf absehen, einem das notwendige Kleingeld aus der Tasche zu ziehen.  Diese sogenannten „schlechten“ Webseiten sind eigentlich ziemlich schnell zu durchschauen, da sie meistens mit Standardfotos werben, die beim ersten Eindruck eher aus dem pornografischen Bereich kommen könnten.

Weiterhin legen diese Seiten meistens keinen großen Wert auf eine besonders gut ausgearbeitete Optik. Auch das Vokabular, das auf der Homepage der Seite verwendet wird, geht normalerweise  in die pornografische Richtung, wobei Wörter, wie stilvoll, seriös, leidenschaftlich, sinnlich, etc. fast überhaupt nicht vorkommen.

Gibt es Erfolgsgeschichten?

Mann umarmt Frau von hintenJeder, der das Thema Singlebörse im Internet schonmal gesucht hat, ist sicherlich auf die sogenannten Erfolgsgeschichten gestoßen. Herr P. hat Frau L. bei …gefunden und ist nun glücklich verheiratet oder ähnliches. Die Frage, die sich einem dabei stellt ist nur, ob diese Geschichten wirklich wahr sind, oder ob sie nur generiert werden als Mittel zum Zweck, d.h., um neue Benutzer anzuwerben? Singleaktuell.com hat dazu eine sehr klare Antwort.

Im Singlebörsen Vergleich, in denen sich die seriösen Portale herausgefiltert wurden, hat man herausgefunden, dass die meisten Erfolgsgeschichten besonders bei den großen Anbietern wahr sind.

Bei der Millionenanzahl, um die es sich mittlerweile an Mitgliedern auf diversen Seiten handelt, ist es ganz einfach, Erfolgsgeschichten von Menschen darzustellen, die sich im digitalen Universum wirklich gefunden haben. Daher kann man diesen Geschichten Glauben schenken und sich natürlich inspirieren und motivieren lassen, da die seriösen Singlebörsen wirklich daran interessiert sind, dass man sein Ziel, sei es nun ONS, Affaire oder ähnliches, erreicht.

Gibt es Fake Profile?

Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Gefahr, auf ein Fake Profile zu stoßen, überall passieren kann. Selbst bei Facebook findet man immer wieder Leute, die sich entweder aus Spaß oder auch im schlimmsten Falle, mit krimineller Absicht im Hinterkopf, ein falsches Profil anlegen.

Dies ist beim Thema Singlebörsen natürlich auch nicht auszuschließen. Grundsätzlich kann man hier aber sagen, dass man besonders misstrauisch bei Online-Singlebörsen sein sollte, bei denen man sich ganz unkompliziert anmelden kann und die dazu auch noch kostenlos sind.

Das sind genau diese, bei denen häufiger Fake-Profile gefunden werden können. Das liegt einfach nur daran, dass sich jeder ganz leicht und ohne Kosten anmelden kann, deshalb zieht dies besonders solche Menschen an, die ihre unschönen Machenschaften versteckt hinter einem Fake-Profil ausleben wollen.

Daher sollte man sich die Profile genau anschauen, mit denen man in Kontakt kommt. Wie aufwändig ist das Profil gestaltet? Am Inhalt und der Anzahl an Informationen in einem Profil kann man schon von vorne herein erkennen, ob es sich um einen ernst gemeinten Single handelt, denn diese füllen die Profile in der Regel vollständig aus und kommen in keinem Falle plump herüber.

Fake-Profile zeigen eher schwammige Infos und kommen sehr unrealistisch daher. Auch sollte man auf die Art der Kommunikation achten. Ist die Person bereits in Kontakt getreten, sollte man prüfen, ob man eher eine Standard-Botschaft erhalten hat, oder ob das digitale Gegenüber ein echtes Interesse an einem hat.  Meist gehen oberflächliche Fragen zum äußeren Aussehen und Fragen zu sexuellen Vorlieben von Fake-Profilen aus.

Einen weiteren wichtigen Hinweis liefert auch das Foto, was ins Profil gestellt wird. Wenn es sich um ein einziges, fast schon „unnatürlich“ attraktives Foto handelt, und wenn bei Nachfrage keine weiteren Fotos nachgeliefert werden, spätestens dann sollte man misstrauisch werden und das Profil sicherheitshalber dem Kundendienst der Online Plattform melden.

Wie schützt man die eigene Identität?

Viele der seriösen Online Portale, wie zum Beispiel ElitePartner sind sich natürlich genau darüber bewusst, dass Daten der Mitglieder unbedingt geschützt werden müssen. Deshalb haben viele dieser Betreiber vielfältige Kontrollmaßnahmen mit strengen Fotokontrollen, sowie auch Plausibilitätsprüfungen bei den Mitglieder-Profilen, Identitätsprüfverfahren, etc. Singleaktuell.com hat weiterhin festgestellt, dass oftmals eine eingeschränkte Möglichkeit zum Herunterladen von Daten und Fotos auf den Seiten einprogrammiert ist, um die Anonymität der Mitglieder zu wahren.

In einigen Fällen werden die Fotos auch erst unscharf dargestellt, bis das Profil Mitglied entscheidet, dies freizuschalten. Jedoch sollte man nicht vergessen, dass trotz aller Vorsichtsmaßnahmen der Online Betreiber, es auch beim Nutzer selbst liegt, durch einfache Vorsichtsmaßnahmen die Möglichkeit zu reduzieren, ein Opfer von Missbrauch und kriminellen Handlungen beim Online-Dating zu werden. Dabei stehen folgende Empfehlungen im Vordergrund:

Ganz zu Beginn ist es natürlich wichtig, wie bereits angegeben, dass man sich einen seriösen Anbieter aussucht, der ein Qualitätssiegel nachweisen kann. Hat man diesen einmal gefunden, dann sollte man sich bei diesem Abenteuer erstmal mit einem Benutzernamen anmelden, der nicht gleich auf die wahre Identität schließen lässt.

Auch mit der Weitergabe des Namens, Wohnorts, Telefonnummer, Facebook-Accounts und ähnliches sollte man erstmal vorsichtig sein und die vom Anbieter gebotenen Kommunikationsmöglichkeiten, wie interne Nachrichtensysteme und Chats nutzen. Viele Benutzer legen sich auch eine neue Emailadresse an, die ausschließlich für die Nutzung dieser Portale ist. Weiterhin sollte man sich auch mit allzu freizügigen oder sexy Fotos zurückhalten, die jeder einsehen kann.

Wenn man mit seinem digitalen Gegenüber erstmal ein wenig auf Tuchfühlung gegangen ist, dann kann man ja immer noch Fotos in Nachhinein versenden. Vorsicht ist besonders dabei geboten, wenn der Dating Partner sehr schnell auf weitere und intime Informationen oder einen sexuellen Kontakt drängt. Meist führt diese Ungeduld auch zu einer Drohung mit Kontaktabbruch. Zu diesem Zeitpunkt sollte man spätestens hellhörig werden und sich selbstbewusst verhalten, denn das Ganze soll ja Spaß machen und nicht in Eile geschehen. Besser ist es, wenn sich etwas entwickelt und schließlcih zu einem Date führt. Auch dabei gilt es einiges zu beachten, darum wurden für Sie Tipps für das erste Date in der folgenden Infografik zusammengefasst.

Infografik Tipps für das erste Date

Generell ist es wichtig, dass man auf sein inneres “Ich” hört. Seriöse Singlebörsen, wie zum Beispiel eDarling bieten in solchen Fällen auch sogenannte Sperrfunktionen für einzelne Mitglieder an. Meist ist ein Druckaufbau der anderen Seite nichts Positives.

In jedem Falle ist es auch empfehlenswert, irgendwelche Dinge, die einem dubios oder seltsam vorkommen, direkt dem Kundenservice der entsprechenden Singlebörse zu melden, denn dort verfügt man über die notwendigen Maßnahmen, um solche Situationen gekonnt und schnell zu lösen. Ein weiteres wichtigeres Alarmsignal ist auch die Bitte um Geld.

Man kann nicht genug vor den sogenannten Scammern warnen, die einem mitleidserregende Geschichten von finanziellen Sorgen und plötzlichen Krankheitsfällen in der Familie erzählen. Sie sind sehr intelligent und wissen genau, wie sie am besten mit den Gefühlen des anderen spielen können.

Viele Singles fühlen sich einsam und sind über jedmöglichen Kontakt froh, der ihnen ein offenes Ohr und ein wenig Beachtung schenkt. Das wird bei diesen Personen natürlich schamlos ausgenutzt. Ein solcher Fall sollte sofort dem Kundendienst gemeldet werden, denn hier geht die eigene Sicherheit wirklich vor. Daher ist allgemein zu sagen, dass eine gute Skepsis und ein gesunder Menschenverstand immer vor einem gebrochenem Herzen und möglichen finanziellen Verlusten schützen kann.

Das Fazit

Wenn man sich im Klaren darüber ist, was man will, dann bietet eine Singlebörse, wie zum Beispiel Neu.de einen einfachen und ungezwungenen Einstieg in die Welt des Casual-Online-Datings. Wie zuvor gesagt, um kein Risiko einzugehen, oder Enttäuschungen zu erleben, sollte man sich dabei allerdings nur auf die wirklich seriösen Portale einlassen, die einem Singlebörsen Test unterzogen worden sind.

Dabei muss beachtet werden, dass es sich um eine Dienstleistung handelt, auch wenn dies in diesem Fall über das Internet angeboten wird. Es ist eine neue unkonventionelle Art, in dieses Flirtuniversum reinzuschnuppern. Wie bei allem im Leben sollte man natürlich auch in diesem Bereich mit einem gesunden Menschenverstand an die Sache rangehen, und eventuelle dubiose Seiten meiden, denn es ist allgemein bekannt, dass da, wo mit  „kostenlos“ geworben wird, meist doch nicht alles so ist, wie es einem verkauft wird.

Leider ist es hier auch wie im wirklichen Leben, oder wie man so schön sagt: „Es ist nicht Gold, was glänzt.“ Daher sollte man nach anfänglichem Testen doch eher ein kostenpflichtiges Angebot in Betracht ziehen. Denn dann kann man sich zu 100% sicher sein, dass die Mitglieder zum Beispiel von Lovescout24 das Flirtportal auch mit der richtigen Einstellung nutzen, d.h., seriöse Nutzer, die genau wissen, was sie wollen.

Dies ist besonders bei Singleportalen wichtig, da die Vielfalt hier sehr groß ist. Aber natürlich auch bei digitalen Partnerbörsen.  Wenn man nur gerne chatten möchte und sich einen neuen Freundeskreis aufbauen möchte, dann darf man sich bei kostenlosen Seiten nicht darüber wundern, dass man eventuell nur sexuelle Angebote bekommt. Singleaktuell.com stellt daher all diese Information zur Verfügung, damit der flirtwillige Benutzer die Erfahrung „Online Dating“ auch in vollen Zügen und mit den richtigen Absichten nutzen kann. Denn darum geht es ja schließlich. Man möchte seinen Spaß haben, und das mit möglichst wenig Kopfschmerzen, nicht wahr?

 

Top 5 Dating Anbieter

1
98/100
2
96/100
3
95/100
4
93/100
5
91/100

Top 5 Casual Dating Anbieter

1
98/100
2
96/100
3
95/100
4
93/100
5
91/100
JETZT beim Testsieger: Rabatt sichern
Beliebteste Partnerbörse Deutschlands
NUR jetzt: Rabatt sichern
Der TÜV geprüfte Anbieter
NUR jetzt: Rabatt sichern
Der TÜV geprüfte Anbieter
Über 3 Millionen Mitglieder
Verfügt über ein SSL - Zertifikat
NUR jetzt: Rabatt sichern
TÜV geprüfter Anbieter
Vom TÜV geprüft
Verfügt über ein SSL - Zertifikat
Frauen bekommen Gutscheine
Verfügt über ein SSL - Zertifikat
Viele Vorschläge aus der Region
Verfügt über ein SSL - Zertifikat
Diskreter Casual Dating Anbieter
Verfügt über ein SSL - Zertifikat
Mitglieder aus der Region
Nützlicher Ratgeber für Singles